Aktuelles

Stellungnahme zum Referentenentwurf des MTA-Reform-Gesetzes

Stellungnahme zum Referentenentwurf des MTA-Reform-Gesetzes, speziell zu Artikel 12 (Änderung des NotSanG) Kurzfassung Der Art. 12 im Referentenentwurf des MTA-Reform-Gesetzes beabsichtigt gefahrengeneigte heilkundliche Maßnahmen für Notfallsanitäterinnen und -sanitäter unter bestimmten Voraussetzungen zu erlauben und damit das Verhältnis zum bundesrechtlichen Heilpraktikgesetz zu klären. Der Bundesverband der ÄLRD e.V. macht dazu einen

Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung / German Resuscitation Council (GRC) zur Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen im Umfeld der COVID-19-Pandemie

  Die COVID-19-Pandemie hat in den vergangenen Wochen zu erheblichen Veränderungen in allen Lebensbereichen geführt. Besonders betroffen ist hierbei das gesamte Gesundheitswesen, welches sich sehr schnell an die akut veränderten Anforderungen anpassen musste. Ungeachtet der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie ist es jedoch wichtig, die hochwertige medizinische Versorgung der Bevölkerung in

Landesweiter Warntag

Landesweiter Warntag  Am 5. September 2019 findet in Nordrhein-Westfalen zum zweiten Mal der landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt. Um 10 Uhr werden zeitgleich in den verschiedenen Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen. Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes)

Ergebnisse der AG Transportverweigerung

24. April 2018 Bei Einsätzen des Rettungsdienstes kommt es immer wieder vor, dass Patienten/Patientinnen entweder nicht in ein Krankenhaus mitfahren wollen, oder dass es aus Sicht des Rettungsdienstfachpersonals nicht erforderlich ist, dass eine Abklärung im Krankenhaus erforderlich ist. Auch wenn sich ggf. beide darüber einig sind, dass der Transport nicht

Zusatzbezeichnung Notfallmedizin ersetzt Fachkundenachweis Rettungsdienst

11. März 2018 ► Am 10. März 2018 hat die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein beschlossen, dass zur Steigerung der präklinischen Versorgungsqualität die Zusatz-Weiterbildung Notfallmedizin als notwendige Vorraussetzung für den Einsatz als Notärztin/Notarzt eingeführt wird. Die Fachkunde Rettungsdienst wird von der Ärztekammer Nordrhein ab dem 01.Januar 2019 nicht mehr erteilt. Die bestehenden

BPR und SAA bereit zur Umsetzung

22. Februar 2018 ► Der Landesverband der ÄLRD in NRW hat den Auftrag, Standardisierten Arbeitsanweisungen (SAA) für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter zu entwickeln und fortzuschreiben. Aufgrund des hohen Aufwandes haben sich zwischenzeitlich 4 Landesverbände der ÄLRD (Mecklenburg-Vorpommern, NRW, Sachsen-Anhalt und Sachsen) zusammengeschlossen, um die SAA gemeinsam zu entwickeln und anzupassen. In

Aktuelle Papiere zum Pyramidenprozess II

08. Oktober 2017 ► Unter dem folgenden Link können Sie die aktuellen Papiere zum Pyramidenprozess II herunterladen. Zur Dropbox

EURECA-2-Studie startet heute

In 29 Ländern startet heute die europäische EURECA-Studie zur Reanimation – 40 Rettungsdienste aus Deutschland nehmen teil und auch fünf NRW-Rettungsdienst-Bereiche sind dabei. https://www.eureca-two.eu/

Erste ÄLRD in Deutschland geht in den Ruhestand

01. Mai 2017 ► Dr. med. Hella Körner-Göbel geht nach mehr als 30 Jahren in den verdienten Ruhestand. Sie war die erste ÄLRD in Deutschland und hat in diesen Jahren nicht nur in Wuppertal, sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus den Rettungsdienst in Deutschland mit geprägt. Für diese Verdienste erhielt

Pyramidenprozess II – Sitzung am 21.12.2016 an der TH Köln

Am 21.12.2106 wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppen des Pyramidenprozesses II an der TH Köln vorgestellt. Insgesamt wurden in den vergangen 2 Jahren 12 Themen bearbeitet (darunter 10 Krankheitsbilder, Geburt und Kompetenzüberprüfung). Jede Arbeitsgruppe bestand aus Vertretern der medizinisch-wissenschaftlichen Fachgesellschaften, sowie Vertreter weiterer Verbände (BV-ÄLRD, BAND, DBRD). Jede Arbeitsgruppe wird von

Standardisierte Arbeitsanweisungen (SAA) für Notfallsanitäter in NRW

13. Dezember 2016 ► Der Landesverband der Ärztlichen Leitungen Rettungsdienst in Nordrhein-Westfalen hat im Auftrag des Gesundheitsministeriums und in Abstimmung mit den Kommunalen Spitzenverbänden sogenannte Standardisierte Arbeitsanweisungen (SAA) als Ergänzung zu den Ausführungsbestimmungen der Notfallsanitäter-Ausbildung vorgelegt. Sie wurden am Dienstag an die Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster mit

Erlass zu SAA in NRW

Den Original-Erlass finden Sie auf der Seite SAA

„Pyramidenprozess“ geht weiter

19. September 2016 ► Der Bundesverband der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst Deutschland e.V. beschäftigt sich auf seiner Herbsttagung in Prien am Chiemsee im Schwerpunkt mit der Fortsetzung des „Pyramidenprozess“ für die Gestaltung der Kompetenzen von Notfallsanitätern. http://www.bv-aelrd.de

Frank Riebandt geht in den Ruhestand

Frank Riebandt, langjähriger AGNNW-Vorsitzender amtierender BAND-Vorsitzender und Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes im Rhein-Sieg-Kreis geht in Ruhestand. Vor 25 Jahren trat Frank Riebandt sein Amt als ÄLRD im Rhein-Sieg-Kreis als einer der ersten Ärztlichen Leiter an, nun geht er „in Rente“. Die AGNNW nimmt dies zum Anlass, um Frank Riebandt herzlich

Immer mehr Menschen greifen im Notfall helfend ein

26. Mai 2015 ► Deutsches Reanimationsregister: Immer mehr Menschen greifen im Notfall helfend ein – Anteil der Laienreanimation deutlich gestiegen. Nürnberg, 19. Mai 2015 (nach einer Pressemeldung von DGAI/BDA): „Als ich Nic bewusstlos auf dem Fußballplatz liegen sah, zögerte ich nicht lange und begann sofort mit der Herzdruckmassage“, erinnert sich

Neues Rettungsdienstgesetz NRW

18. März 2015 ► NRW hat ein "Zweites Gesetz zur Änderung des Rettungsgesetzes NRW" Der Landtag hat heute Nachmittag um 16:00 Uhr das "Zweite Gesetz zur Änderung des Rettungsgesetzes NRW" beschlossen. Es enthält auch Regelungen zur Besetzung von Rettungsdienst-Fahrzeugen mit Notfallsanitätern (Übergangsfrist bis zum 31.12.2026) und zur Verankerung der Stellung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung